Aktuelles

Literaturpreis für Erika Eichenseer

Zum fünften Mal wurde der Literaturpreis Oberpfälzer Jura vergeben. Die Wahl der Jury fiel auf Erika Eichenseer. Es ist schwer eine knappe Berufsbezeichnung für die Preisträgerin zu finden: Autorin, Sagen- und Märchensammlerin, Volkskundlerin, Erzählerin, Lehrerin – all das ist zutreffend, aber keines davon ausreichend. Mit Ihrem Schaffen hat sie sich nicht nur in der Oberpfalz, sondern weit darüber hinaus einen Namen gemacht und hat besonders durch Ihre Arbeit am Nachlass von Franz Xaver von Schönwerth einen bemerkenswerten Beitrag zur Oberpfälzer Literatur und Kultur geleistet.

Nach der ehrenden und persönlichen Laudatio von Alfred Mühldorfer überreichten die Landräte Tanja Schweiger (Regensburg), Thomas Ebeling (Schwandorf) und Willibald Gailler (Neumarkt) die Skulptur „die Lesende“ als Symbol des mit 3000 Euro dotierten Preises an Erika Eichenseer.

 
Die Vizepräsidenten des Oberpfälzer Kulturbundes Erich Dollinger und Erich Tahedl gratulierten mit einem Blumenstrauß.

 


« Zur Übersicht "aktuelle Meldungen"