Nordgautag 2012 in Lappersdorf

 

Der Nordgautag, das zentrale Kulturfest der Oberpfälzer, findet im Jahr 2012 in der Marktgemeinde Lappersdorf im Landkreis Regensburg statt. Thematisch steht die spezifische Lage und und politische Situation der Marktgemeinde im Mittelpunkt:

"Marktgemeinde zwischen Stadt und Land"

ist das Motto des Nordgautages 2012. Wie in den vergangenen Jahren werden bereits im Vorfeld zahlreiche Projekte zur Kultur- und Heimatpflege in der Nordgaugemeinde Lappersdorf durchgeführt - Höhepunkt ist der (eigentlich 4-tägige) Bayerische Nordgautag, an dem ein breites Kulturprogramm der gesamten oberpfälzer Öffentlichkeit vorgestellt wird.

bitte springen sie direkt zu den folgenden Kapiteln:
â–º ZUM GELEIT - Grußwort des Präsidenten des Oberpfälzer Kulturbundes
â–º FESTSCHRIFT zur Geschichte, Heimatkunde und Kultur der "Nordgaustadt"
â–º AUSSTELLUNGEN im Rahmen des Nordgautags
â–º SCHULPROJEKTE der Lappersdorfer Schulen

â–º PROGAMMABFOLGE zum 39. Bayer. Nordgautag

â–º NORDGAUPREISE 2012
â–º NORDGAU-FESTZUG 2012

â–º PRESSEschau zum Nordgautag 2012

 

Projekte im Vorfeld

  • Erarbeitung einer umfangreichen Festschrift zur Geschichte, Heimatkunde und Kultur der Gemeinde und der Region mit wiss. Beiträgen namhafter Fachautoren aus der Oberpfalz. Die Vorstellung erfolgt zum Nordgautag 2012 in Lappersdorf.
    (⇒
    Liste der Festschriften früherer Nordgautage)   
  • Erstellung zahlreicher Ausstellungen, darunter die zu den Nordgautagen ausgeschriebene große Kunstausstellung zur zeitgenössischen Bildenden Kunst in der Oberpfalz.
  • Schreibwettbewerb der Lappersdorfer Schulen zum Thema "Heimat"
  • Projektwochen der Lappersdorfer Schulen zu versch. Themen 
     

 
Programm zum 39. Bayerischen Nordgautag

7. bis 10. Juni 2012 im Markt Lappersdorf

Schirmherr: Horst Seehofer, Bayerischer Ministerpräsident

Leitthema des 39. Bayerischen Nordgautages: „Marktgemeinde(n) zwischen Stadt und Land“

ZUM GELEIT

Zusammen mit Herrn 1. Bürgermeister Erich Dollinger heiße ich Sie in Lappersdorf zum 39. Bayerischen Nordgautag sehr herzlich willkommen.
Alle zwei Jahre findet der „Bayerische Nordgautag“ – das große Kulturfest der Oberpfälzer – in einer anderen Region statt, im Jahr 2012 nach vielen Jahren einmal wieder im Landkreis Regensburg und erstmals in der Marktgemeinde Lappersdorf – einer bedeutenden Marktgemeinde der Oberpfalz – größer als viele Städte in unserem Regierungsbezirk.
Warum Lappersdorf ? Weil der Oberpfälzer Kulturbund aus der Marktgemeinde nicht nur eine überzeugende Bewerbung bekam, sondern weil man sich auch thematisch einmal einem Gemeinwesen zuwenden möchte, das am Rande der Großstadt nicht nur zum Schlafen da sein will, sondern seine eigenen Stärken ausbauen, seine eigene Identität bewahren und entwickeln will. Das ist auch das Motto des diesjährigen Nordgautages: „Marktgemeinde zwischen Stadt und Land“.
Wie bei allen Nordgautagen ist es auch diesmal das Ziel, das kulturelle Erbe der Oberpfalz und diesmal insbesondere der südlichen Oberpfalz, wo sich im Alten Reich die Territorien von Pfalz-Neuburg, Kurbayern, Oberer Pfalz und der Reichsstadt Regensburg begegneten, herauszustellen. Die diesjährige „Nordgaustadt“ wird zum Schaufenster Oberpfälzer Kultur – sie präsentiert sich der Oberpfalz und die Oberpfalz ist zu Gast in Lappersdorf.
Ein umfangreiches Programm wurde hierzu gemeinsam mit dem Markt Lappersdorf auf die Beine gestellt – von Musik, über Theater und Literatur, Bildende Kunst, Geschichts- und Heimatforschung – in Konzerten, Präsentationen, Lesungen, Ausstellungen und bei Tanz, Unterhaltung und Gemütlichkeit. Krönender Abschluss der übrigens seit Jahrzehnten vom Bayerischen Ministerpräsidenten als Schirmherrn geadelten vier-tägigen Festivitäten ist der große Bayerische Nordgaufestzug, der sich mit fast 2.500 aktiven Teilnehmern und hoffentlich fünfmal so vielen Zaungästen am Sonntag, den 10. Juni über mehrere Kilometer durch Lappersdorf ziehen wird. Erstmals wird ein eigenständiger Programmanteil auch dem „Jungen Nord-gau“ mit spezifischen Veranstaltungen für Kinder und Jugend-liche Rechnung tragen.
Der Oberpfälzer Kulturbund und der Markt Lappersdorf laden alle Oberpfälzer zum 39. Bayerischen Nordgautag nach Lappersdorf ein.
Dr. Wilhelm Weidinger
Präsident des Oberpfälzer Kulturbundes e.V.

AUSSTELLUNGEN
alle Ausstellungen sind täglich von 11 – 16 Uhr geöffnet

♦ seit 22. Mai, Rathaus, Rathausstraße 3
➢ „Flurdenkmäler – uralt und modern.“ Der Arbeitskreis für Flur und Kleindenkmalforschung in der Oberpfalz e.V. (AFO) stellt typische Denkmäler der südlichen Oberpfalz vor.

♦ 27. Mai - 10. Juni, Ausstellungszentrum Mittelschule, Aussichtsweg 17
➢ „Zeitgenössische Bildende Kunst in der Oberpfalz“
des Oberpfälzer Kulturbundes in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Bildender Künstler Niederbayern/Oberpfalz.
Insgesamt 85 Künstler aus der Oberpfalz bewarben sich mit über 200 Werken um eine Teilnahme an der Ausstellung. Eine Fachjury des Berufsverbandes Bildender Künstler, bestehend aus:
- Ludwig Bäuml (Vors. Berufsberband Bild. Künstler Nbd./Opf.)
- Reiner R. Schmidt (Vors. Neuer Kunstverein Regensburg)
- Gisela Conrad, Alois Achatz und Georg Tassev
wählte einen repräsentativen Querschnitt aus den Bewerbungen aus, welcher in der Ausstellung zu sehen ist.
Die Ausstellung wurde mit einer Vernissage am Samstag, den 26. Mai 2012 um 17.00 Uhr feierlich eröffnet.

♦ 04. - 09. Juni, 19.00 Uhr Dorfheim Oppersdorf, Dorfstraße 10
geöffnet: Mittwoch, 19 - 21 h, Freitag, 18 - 21 h, Samstag, 14 - 17 h
➢ „Schützenscheiben GESTERN und HEUTE“
Sonderausstellung des Kreisschützenverbandes Oberpfalz und Donaugau e.V., Sektion Naab-Regen mit einer thematischen Auswahl der schönsten historischen und aktuellen Schützen-scheiben der Sektion.

♦ 06.- 10. Juni, 18.00 Uhr, Ausstellungszentrum, Aussichtsweg 17
➢ Sonderausstellung des Künstlerkreises Lappersdorf
mit Gemälden und Skulpturen und weiteren Kunstwerken von Lappersdorfer Künstlern.
➢ „Oberpfälzer & Lappersdorfer Familienkunde“
des Bayer. Landesvereins für Familienkunde e.V. – Bezirks-gruppe Oberpfalz. Die Ausstellung zeigt Ahnentafeln von Lappersdorfer Familien mit historischen Dokumenten und Urkunden.
➢ Bilder und Texte zum Schulprojekt
der Lappersdorfer Schulen
➢ Mineralogie und Geologie in der Oberpfalz“
eine Ausstellung der Vereinigung der Freunde der Mineralogie und Geologie Regensburg.
Die Ausstellung findet im Rahmen der 50-Jahrfeier der Vereinigung statt und zeigt u.a. den sog. „Nordgauit“ aus Hagendorf i.d.Opf.. Am Freitag, den 8. Juni um 17.00 Uhr findet in der Ausstellung ein Jubiläumsvortrag zum Thema „Bergbau und bergmännisches Leben im 16. Jh. im Silberbergwerk Fürstenzeche Lam“ von Thomas Obermüller (Deggendorf) statt.
 

Projekte der Lappersdorfer Schulen

Die Lappersdorfer Schulen – Grund-, Mittelschule und Gymnasium – beschäftigten sich in einer Projektwoche vor den Pfingstferien mit der Geschichte und Heimatkunde ihrer Region. In Workshops und mit Unterrichtsbesuchen informierten sich die Schülerinnen und Schüler über Geschichte, Brauchtum, hist. Sagen und Märchen – die Geschichte des alten Nordgaus wurde lebendig. Dazu wurden eigene Texte verfasst und Bilder gemalt. Gäste waren u.a. der stellv. Bezirksheimatpfleger Hans Wax, die Schönwerth-Forscherin Erika Eichenseer und der Märchenerzähler Oliver Machander.

➢ Ausstellung der Bilder, Texte und eines Films aus den Schulprojekten in den versch. Klassen im Ausstellungszentrum in der Mittelschule, Aussichtsweg 17, täglich von 11 -16 Uhr

 

PROGRAMM
zum 39. Bayerischen Nordgautag 2012
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist, soweit nicht anders vermerkt, frei

Mittwoch, 6. Juni 2012 - Vorabend des Nordgautages

♦ 18.00 Uhr, Ausstellungszentrum Mittelschule, Aussichtsweg 17
Eröffnung der Ausstellungen
- Sonderausstellung des Künstlerkreises Lappersdorf
- Mineralogie und Geologie in der Oberpfalz
- Oberpfälzer & Lappersdorfer Familienkunde
- Bilder und Texte zu den Schulprojekten

Donnerstag, 7. Juni 2012

♦ 16.00 Uhr, Marktplatz Lappersdorf 
Einläuten & musikalischer Auftakt
die „Nordgaustadt“ Lappersdorf begrüßt die Gemeindevertreter der früheren Nordgaustädte – mit Platzkonzert der Musikkapellen:
➢ Jugendblaskapelle Lappersdorf, Ltg. Florian Schachtner
➢ Knappschaftskapelle Amberg, Ltg. Thomas Prechtl

♦ 17.00 Uhr, Rathaus, Rathausstraße 3
Festliche Eröffnung des Nordgautages 2012
Empfang des Bürgermeisters und festliche Eröffnung des 39. Bay. Nordgautages mit Übergabe der Nordgauplastik von der Nordgau-stadt Amberg 2009 an die Nordgaugemeinde Lappersdorf 2012.
Begrüßung:
➢ Erich Dollinger, 1. Bürgermeister des Marktes Lappersdorf
Eröffnung des Nordgautages 2012:
➢ Dr. Wilhelm Weidinger, Präsident Oberpfälzer Kulturbund
Grußworte:
➢ Herbert Mirbeth, Landrat des Landkreises Regensburg
➢ Michael Cerny, Bürgermeister der Stadt Amberg
➢ Albert Reich, Vors. Arbeitskreis Egerländer Kulturschaffender
mit musikalischer Umrahmung durch die Jugendblaskapelle Lappersdorf und die Knappschaftskapelle Amberg.

♦ 18.00 Uhr, Wanderung vom Marktplatz mit Musik
♦ 19.00 Uhr, am Renner-Hof

"gwandert, tanzt und gsunga"
Volksmusik und -tanz aus der Oberpfalz von und mit Musikanten aus der Region, dem Egerland und dem Nordgau
Organisation & musikalische Leitung:
➢ Hans Wax, stellv. Bezirksheimatpfleger
➢ Erich Tahedl, Vors. Gauverband Oberpfalz der Heimat- und Volkstrachtenvereine

♦ 19.00 Uhr, Jugendtreff, Pielmühler Str. 19
„Der Junge Nordgau“  - Auftaktkonzert mit der Band
➢ „PowerPack“ and Friends, Ltg. Klaus Kracker (Regensburg)
Musik verbindet Menschen mit und ohne Behinderung – die Regensburger Band „PowerPack“ zeigt dies beeindruckend: Junge Menschen mit Behinderungen musizieren hier zur Freude aller auch nicht-behinderter Musikfans. Die mittlerweile weit über die Grenzen Regensburgs hinaus bekannte Band erhielt 2011 den Sparkassen-Bürgerpreis und rockte erst vor wenigen Tagen erfolgreich das Lappersdorfer Zeltfestival.
➢ Beitrag des Marktes Lappersdorf, Koordination: Jugendpfleger Rudi Reichenberger.

♦ 19.30 Uhr, Gemeindehalle im Sportzentrum
Festkonzert der Chormusik
Unter dem Titel „Oberpfälzer Komponisten und ihr Wirken vom Barock bis zur Moderne“ präsentiert der Auswahlchor des Fränkischen Sängerbundes „Mixtura Cantorum“ ein eigens für den Nordgautag 2012 einstudiertes Programm allein mit Werken teils noch unbekannter oberpfälzer Komponisten.
➢ „Mixtura Cantorum“, Ltg. Karl-Heinz Malzer (Altenstadt)

Freitag, 8. Juni 2012

♦ 10.00 Uhr, Rathaus, Rathausstraße 3
„Marktgemeinde(n) zwischen Stadt und Land“ – Podiumsdiskussion
mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Mit dem diesjährigen Nordgauthema steht die große Auf-gabe der Identitätsfindung einer Stadtrandgemeinde im Mittelpunkt – im Verhältnis zur Großstadt genauso, wie zu den einzelnen Ortsteilen, die in den Gebietsreformen der 70-er Jahre zusammengeführt wurden.
Teilnehmer:
➢ Herbert Mirbeth, Landrat des Landkreises Regensburg
➢ Gerhard Weber, Bürgermeister der Stadt Regensburg
➢ Erich Dollinger, 1. Bürgermeister des Marktes Lappersdorf
➢ Norbert Breidenbach, Vors. des Vorstands der REWAG
➢ Dr. Wilhelm Weidinger, Regierungspräsident a.D.
Moderation:
➢ Josef Pöllmann, Lokalchef der Mittelbayerischen Zeitung

♦ 16.00 Uhr Jugendtreff, Pielmühler Str. 19
„Der Junge Nordgau“
Graffiti-Workshop zum großen Sprayer-Event am Samstag mit Vorbereitung der Motive, Sprayer-Anleitung und Vorzeichnungen.

♦ 17.00 Uhr Ausstellungszentrum Mittelschule, Aussichtsweg 17
Festvortrag zur 50-Jahrfeier der Vereinigung der Freunde der Mineralogie und Geologie Regensburg:
➢ „Bergbau und bergmännisches Leben im 16. Jh. im Silberberg-werk Fürstenzeche in Lam“ von Thomas Obermüller (Deggendorf)

♦ 18.00 Uhr Jugendtreff, Pielmühler Str. 19
„Der Junge Nordgau“
Kids 4 Rock – Finale des Lappersdorfer Bandwettbewerbs für Nachwuchsbands aus der Region mit den Bands
➢ „Stromausfall“ und „Try Again“

♦ 19.30 Uhr Gasthof Prößl, Lorenzer Straße 2 in Hainsacker
Mundart-Konzert mit „Kreiziwer-Musik“
➢ Hubert Treml und die Pawalaatschn"
Mundart im modernen Gewand – dafür stehen Hubert Treml und die Pawalaatschn mit ihrer heiteren „Kreiziwer“ (Cross-Over)-Musik vom Gstanzl-Swing zum Naabtal-Delta-Blues und von der Folk-Polka zur Zoigl-Salsa – voller Spielfreude, Lebenslust, Witz und Seele.

Samstag, 9. Juni 2012

♦ 8.00 Uhr, Marktplatz
Bauernmarkt mit Oberpfälzer Produkten & Schmankerln

♦ 10.00 Uhr, Rathaus, Rathausstraße 3
Festvorträge zur Geschichte und Kultur der Nordgaugemeinde Lappersdorf und der Region
➢ „Viele Herren im Alten Reich – Besitz- und Herrschaftsverhältnisse in und um Lappersdorf“
     Dr. Maria Rita Sagstetter, Archivdirektorin Staatsarchiv Amberg
➢ „Moderner Kirchenbau – Beispiele aus der Region Regensburg“
     Dr. Friedrich Fuchs, Diözesanmuseum Regensburg
➢ „Zeitgenössisches Bauen im Bestand und in der Landschaft“
     Peter Brückner, Architekt in Tirschenreuth
Moderation: Prof. Dr. Peter Morsbach

anschl. ab 13.00 Uhr, Start am Rathaus
Exkursionen in Stadt und Landkreis
zu den Themen der Festvorträge:
➢ Führung 1: Kunst und Geschichte in der Region
Die „Schleif“ in Münchshofen – das Naabtal – Atelierbesichtigung in der ehem. Hammermühle Heitzenhofen – die Kloster- und Wallfahrtskirche Pielenhofen – die St.Leonhards-Kirche Penk; Führung: Dr. Margit Berwing.Wittl (Volkskundemuseum Burglengenfeld)

weiter waren geplant, aber nicht durchgeführt worden:
➢ Führung 2: Moderner Kirchenbau in der Region
Die Kirchenneubauten St. Johannes in Diesenbach (1979) und St. Franziskus in Burgweinting (2004) – die moderne Kirchenschiff-Erweiterung von St. Peter in Wenzenbach (2003). Führung: Dr. Friedrich Fuchs (Diözesanmuseum Regensburg)
➢ Führung 3: Der Denkmalwanderweg Lappersdorf
Flur- und Bodendenkmäler in der Gemarkung Lappersdorf sind in einem ca. 20 km langen und in drei Streckenabschnitte ge-gliederten Denkmalwanderweg erschlossen (siehe Beschreibung in der Festschrift zum 39. NGT auf S. 216 ff.). Die Kurzführung bietet einen ca. 2-stündigen Ausschnitt. Führung: Bernhard Frahsek (Ortsheimatpfleger)
➢ Führung 4: Der Besinnungsweg Hainsacker
basiert auf der Lebensgeschichte des heiligen Franz von Assisi (1182–1226); er besteht aus zwei landschaftlich reizvollen Rund- wanderwegen mit zahlreichen Skulpturen und Kunstwerken. Führung: Roman Gerl (Initiator und Pfarrer in Hainsacker)

♦ 11.00 Uhr, Marktbücherei
Geschichten aus Lappersdorf
Präsentation der Projektarbeit Lappersdorfer Schulen zur Geschichte und Heimatkunde ihrer Region. In einer Projektwoche informierten sich die Schülerinnen und Schüler in Workshops und mit Unterrichtsbesuchen über Geschichte, Geschichten, hist. Sagen und Märchen, Brauchtum etc. - dazu entstanden eigene Texte und Bilder – siehe auch unter Ausstellungen (S.6)
➢ Gäste waren u.a. der stellv. Bezirksheimatpfleger Hans Wax, die Schönwerth-Forscherin Erika Eichenseer und der Märchenerzähler Oliver Machander.

♦ ab 12.00 Uhr, Marktplatz
Blasmusik aktuell & Festtreiben
der Nordbayerischen Musikbund, Bez. Oberpfalz, präsentiert eine Auswahl seiner Musikkapellen mit traditioneller und zeitge-nössischer Musik für Bläser – die mitwirkenden Musikgruppen standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest.
➢ Beitrag des Nordbayerischen Musikbundes, Bez. Oberpfalz; Präsentation: Norbert Hartl, Kreisvorsitzender NBMB-Regensburg

♦ 13.00 – 19.00 Uhr, Jugendtreff, Pielmühler Str. 19
Sprayer-& SkaterEvent mit Miniramp, Sprayerwand und DJ-Musik
➢ Beitrag des Marktes Lappersdorf, Koordination: Jugendpfleger Rudi Reichenberger

♦ 13.00 – 19.00 Uhr, Park der Generationen, Am Silbergarten
Kinderfest mit Aktionen am Kinderhort, „Kletterschnuppern“ im Kletterzentrum, Ballonflugwettbewerb in den Nordgau (18.00 Uhr) und großer Feuershow zum Abschluss

♦ 14.00 Uhr, Marktbücherei, Kirchberg 3
Schönwerths Sagen- und Märchenwelt für Kinder und Erwachsene erzählt von Erika Eichenseer.
Der Amberger Franz Xaver von Schönwerth (1810 – 86) ist der kürzlich erst wiederentdeckte bedeutende Heimatforscher der Oberpfalz, der im 19. Jahrhundert eine Vielzahl von Geschichten, Sagen und Märchen seiner Heimat sammelte und erstmals 1857 veröffentlichte. Die Franz Xaver von Schönwerth Gesellschaft gibt heute weitere Werke aus dem schier unerschöpflichen Nachlass des Sammlers und Heimatforschers heraus.
➢ Ein Beitrag der 2009 gegründeten Franz Xaver von Schönwerth-Gesellschaft e.V., die sich der weiteren Erforschung und Publikation seines Werkes verschreibt.

♦ 16.00 Uhr, Gemeindehalle im Sportzentrum
Chormusik aktuell – Die Arbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Chöre präsentiert eine Auswahl ihrer Mitgliedschöre unter der musikal. Gesamtleitung von Kreischorleiter Richard Waldmann, (Pressath).
Mitwirkende:
➢ Männergesangverein Schönsee, Ltg:. Andreas Wirnshofer
➢ Männerchor Parkstein von 1968, Ltg.: Elvira Kuhl,
➢ KUHL-Voices, Ltg.: Elvira Kuhl
➢ Music & More, Ltg.: Kathrin Filbinger
Das Konzert ist ein Beitrag der ARGE Oberpfälzer Chöre im Oberpfälzer Kulturbund, Ltg. Herbert Kick (Waldthurn).

♦ 16.00 Uhr, Marktbücherei, Kirchberg 3
„A Glaander aus Luft“ – Eine Lesung zweier bekannter regionaler Schriftsteller aus ihren aktuellen Werken:
Der in Wald i.d.OPf. lebende und oft vom Fernsehen auf seinen bekannten Schriftstellerwanderungen begleitete Harald Grill liest Auszüge aus seinem 2011 erschienenen Gedichtband „A Glaander aus Luft“, in welchem er Lyrik aus den verschiedensten Sprachen im Bairischen nachgedichtet hat. Das Stimmungs-Spektrum reicht hier von heiter-ironisch und satirisch bis nachdenklich.
Der Regensburger Autor Rolf Stemmle, der sich ebenso wie Grill auch als Autor von Theaterstücken einen Namen machen konnte, wird Auszüge aus verschiedenen Werken in Form von Gedichten und Kurzgeschichten lesen, die oft von einem amüsant-ironischen Charakter geprägt sind.
Musikalische Umrahmung: Stefan Rimek, Gitarre
➢ Die Lesung ist ein Beitrag der Regensburger Schriftsteller-gruppe International e.V., Präsident: Stefan Rimek M.A.

♦ 19.00 Uhr, Gemeindehalle im Sportzentrum
Festkonzert Sinfonische Blasmusik
Die „Bläserphilharmonie Regensburg“, ein über 50 Musiker starker Orchesterklangkörper, der sich aus erfahrenen Laienmusikern der Region und Studenten der Regensburger Hochschulen zusam-mensetzt, ist der aktuelle Kulturpreisträger des Bezirks Oberpfalz. Das Orchester präsentiert gehobene konzertante Bläsermusik, u.a. nach Motiven des Oberpfälzer Heimatforschers Franz-Xaver von Schönwerth
➢ Bläserphilharmonie Regensburg, Ltg. Jörg Seggelke

♦ anschl. ab 20.45 Uhr, versch. Gaststätten im Gemeindegebiet
Übertragung des EM-Fußballspiels Deutschland ⇔ Portugal

Sonntag, 10. Juni 2012

♦ 6.00 Uhr, Lappersdorf „Am Anger“
Weckruf
mit den Burgschützen Wolfsegg und den Hubertus-Schützen Hainsacker am Anger unterhalb des Ärztezentrums Lappersdorf.

♦ 8.30 Uhr, kath. Pfarrkirche St. Ägidius in Hainsacker
Katholischer Festgottesdienst
mit Diözesanbischof Dr. Gerhard Ludwig Müller und Gemeindepfarrer Roman Gerl
➢ musikalische Begleitung: Armin Rosin-Posaunenquartett (Stuttgart) und Kirchenchor Hainsacker, Ltg. Eva Rumstadt.

♦ 8.30 Uhr, ev. Friedenskirche in Lappersdorf
Evangelischer Festgottesdienst
mit Dekan Walter Kotschenreuther in Vertretung des Evang. Regionalbischofs Dr. Martin Weiss und Pfarrer Stefan Drechsler.

♦ 10.30 Uhr, Gemeindehalle im Sportzentrum
Nordgau-Festakt
zum 39. Bayerischen Nordgautag 2012 mit Verleihung der Nordgaupreise 2012
Begrüßung:
➢ Dr. Wilhelm Weidinger, Präsident des Oberpfälzer Kulturbundes
➢ Erich Dollinger, 1. Bürgermeister des Marktes Lappersdorf
Grußworte:
➢ Franz Löffler, Bezirkstagspräsident der Oberpfalz
➢ Dr. Egon Ziegler, stellv. Bundesvorsteher des Bundes der Eghalanda Gmoin
Ansprache:
➢ Helmut Brunner MdL, Staatsminister für Ernährung Landwirt-schaft und Forsten in Vertretung des Bayerischen Minister-präsidenten als Schirmherrn des Bayerischen Nordgautages.

Verleihung der Nordgaupreise 2012
durch den Präsidenten des Oberpfälzer Kulturbundes, Dr. Wilhelm Weidinger und die Ehrengäste an:
➢ Harald Grill (Wald), für Literatur
➢ Ludwig Bäuml (Kallmünz), für Bildende Kunst
➢ Prof. Ludwig Zehetner (Lappersdorf) für Heimatpflege
musikalische Umrahmung:
➢ Armin Rosin-Posaunenquartett als Beitrag des Arbeitskreises Egerländer Kulturschaffender (AEK).

Nordgaupreise 2012
zum 39. Bayerischen Nordgautag in Lappersdorf   (siehe auch â–º Auflistung der bisherigen Nordgau-Preisträger)

werden im Rahmen des Festaktes am Sonntag, den 10. Juni 2012 verliehen an die folgenden Künstlerpersönlichkeiten:

Nordgaupreis 2012 für Bildende Kunst:
➢ Ludwig „Wigg“ Bäuml, * 1954 in Waldthurn i.d.Opf., machte zunächst eine Ausbildung und Meisterprüfung als Kirchenmaler, bevor er seit 1983 als freischaffender Künstler tätig wurde. Unterstützt von Stipendien der Stadt Regensburg und der Kommune San Servolo/Vendig entwickel-te er sich zu einem der bedeutendsten Künstler in der Oberpfalz. 1998 erhielt er bereits den Kultur-förderpreis der Stadt Regensburg sowie 2000 den Kulturförderpreis Ostbayern; seit 2001 leitet er auch den Berufsverband Bildender Künstler Niederbayern/Oberpfalz.

Nordgaupreis 2012 für Literatur:
➢ Harald Grill, * 1951 in Hengersberg, gehört zu den bekanntesten Schriftstellern in der Oberpfalz. Sein Werk umfasst bairische und schriftdeutsche Gedichte, Erzählungen, Theaterstücke, Hörspiele und Radio-Features. In den 1980er Jahren wurde er mit kritischen Texten zu Themen wie Heimat, Krieg und Umweltzerstörung bekannt; überregionale Aufmerksam-keit fand 2000/01 sein Projekt „Zweimal heimgehen“: zwei Spazier-gänge, einmal vom Nordkap und danach von Syrakus zu Fuß nach Regensburg.

Nordgaupreis 2012 für Heimatpflege:
➢ Prof. Ludwig Zehetner, * 1939 in Freising, war zunächst Lehrer für Deutsch und Englisch, u.a. am Domspatzen-Gymnasium in Regens-burg. Schon in den 60-er Jahren war er Mit-arbeiter der Kommission für Mundartforschung an der Bayer. Akademie der Wissenschaften, seit 1978 unterrichtet er als Lehrbeauftragter und seit 1999 als Honorarprofessor Bairische Dialektologie an der Univ. Regensburg. Ludwig Zehetner zählt zu den renommiertesten Experten auf dem Gebiet des Bairischen. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, Artikel in Zeitschriften.

 


Fortsetzung Programm am Sonntag, 10. Juni 2012

♦ 14.00 Uhr, Start am Sportzentrum Lappersdorf
Bayerischer Nordgau-Festzug
mit ca. 2.500 aktiven Teilnehmern aus allen Teilen der Oberpfalz, dem Egerland, Stift- und Sechsämterland, dem Oberen Vogtland
und dem weiteren ehem. Nordgau. Es nehmen teil:
➢ Abordnungen der Gemeinden, Verbände und Vereine im Oberpfälzer Kulturbund, Trachtenverbände und -vereine,
die Egerländer Gmoin und Oberpfälzer Landsmannschaften
➢ Musikkapellen und Spielmannszüge, Volkstums- und Heimat-vereine, Festwägen, Festspielabordnungen und Laienspielgrup-pen, Gruppen mit Darstellungen ortstypischer Besonderheiten, Schützenvereine, Reitergruppen, Fahnenschwinger u.v.a.
Zugstrecke:
Sportzentrum Lappersdorf – über Pfälzer Weg (R 15) und Haupt-straße hinunter nach Kareth und Lappersdorf – Regensburger Straße zum Marktplatz – Pielmühler Straße – über Waldweg und Michael-Bauer-Str. zum hinteren Eingang der Feuerwehrschule (siehe Stadtplan auf der Rückseite)
Festzugkoordination:
➢ Erich Tahedl (Regensburg), Vizepräsident OKB und 1. Vors. Gauverband Oberpfalz der Heimat- und Trachtenvereine e.V.

♦ ab 15.00 Uhr, große Halle der Feuerwehrschule
Festreiben aller Festzugteilnehmer und Gäste – mit Musik


anschl. Ausklang des 39. Bayerischen Nordgautages 2012.
Wir danken allen Gästen für ihren Besuch in der diesjährigen „Nordgaustadt“, dem Markt Lappersdorf im Landkreis Regensburg. Wir hoffen, Sie hatten einen angenehmen Aufenthalt und werden die Region in bester Erinnerung behalten.



Das Veranstaltungsplakat wurde im Rahmen eines Wettbewerbs an der Städtischen Berufsschule II in Regensburg gestaltet von:
➢ Sebastian Gabler, Abschlussklasse Mediengestalter 2012

Programmheft zum 39. Bayer. Nordgautag 2012:
Programminhalte: Frank Ebel (OKB) und Marktgemeinde Lappersdorf, Erich Dollinger, 1. Bürgermeister
Satz: Frank Ebel (Regensburg)
Titelbild: Sebastian Gabler (Straubing)
Druck: Manzsche Buchdruckerei, Regensburg
Auflage: 5.000 Stück

aktuelle Programminformationen:
während des 39. Bayer Nordgautages vom 7. – 10. Juni 2012 im Festbüro am Marktplatz sowie im Rathaus Lappersdorf und an den jeweiligen Programmorten

 

weitere Themen:

â–º Nordgau - Oberpfalz - Nordgautag ... eine historische Einführung
â–º Liste der Nordgautage seit 1930